PiratenWoche 28

logo_sylvesterSonntag, 27.12.2015

 In der Weihnachtswoche gab es noch einen Termin im Gelderner Krankenhaus. Das Krankenhaus möchte von der Stadt eine Bürgschaft haben. Was man gern in Zukunft im St. Clemens-Hopspital machen möchte, wie viel Kredit man benötigt und was damit gemacht werden soll – all dies wurde uns am Dienstagabend erklärt und aufkommende Fragen dazu wurden beantwortet. Ich denke in Zukunft werden im Kreis Kleve noch einige Krankenhäuser verschwinden. Dazu wird Geldern nicht gehören. Da bin ich fest von überzeugt. Da darf man auch mal stolz sein. Trotz eines katholischen Betreibers.

Es wird auch versucht, das Angebot weiter zu ergänzen. Wie die Kardiologie, die mit Linksherzkathetermessplatz und einem weiteren endoskopischen Platz sich deutlich verbessert.

Ob wir als Stadt dem Krankenhaus eine Bürgschaft geben oder nicht, wird sich im Frühjahr entscheiden.

Wie wichtig ist für euch ein zukunftsorientiertes Krankenhaus?

Was müsste aus eurer Sicht im Krankenhaus verbessert werden?

Weihnachten ist schon wieder vorbei. In 368 Tagen feiern wir schon wieder Weihnachten. Die Zeit vergeht viel zu schnell. Zeit über das Jahr 2015 nachzudenken und sich Gedanken über das Jahr 2016 zu machen. Auch was ich mit meinem Blog machen möchte.

In der ersten Ausgabe im neuen Jahr werde ich mein Konzept vorstellen. Eure Meinung und mehr Interaktion sollen eine bedeutendere Rolle bekommen.

 Mein Like der Wocheup1:

Leuchtende Kinderaugen vor dem Weihnachtsbaum

down2Der Aufreger der Woche:

Geschenke die man wirklich nicht braucht. Dann lieber gar nichts schenken.

Termine nächste Woche
keine

Ich wünsche Euch und euren Familien einen guten Start ins neue Jahr viel Glück und Gesundheit.

Gruß
Markus

— euer Pirat im Stadtrat —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte eingeben * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.